Künstler feiern die kulturelle Bedeutung von Bitcoin Profit mit einer digitalen, von der Währung inspirierten Ausstellung

18. Januar 2019

Zu seinem 10. Geburtstag veranstaltet eine Gruppe von Künstlern aus der ganzen Welt eine Kunstausstellung, die sich mit der kulturellen Bedeutung von Bitcoin beschäftigt. Die Veranstaltung „Art (r)Evolution“ findet in der letzten Septemberwoche und der ersten Oktoberwoche in Paris, Frankreich statt.

Art (r)Evolutionsausstellung zur Erforschung von Krypto-Anwendungsfällen und Bitcoin Profit

Die Ausstellung Art (r)Evolution zeigt Bitcoin Profit Arbeiten einer Reihe von Künstlern, die sich dafür interessieren, wie Kryptowährung und Bitcoin Profit die Kunstwelt, die Finanzen und die Gesellschaft im Allgemeinen beeinflussen kann.

Die Veranstaltung findet vom 28. September bis 5. Oktober in Paris statt. Alle Arbeiten beinhalten QR-Codes, damit die Anwesenden sie in digitaler Währung kaufen können. Unterstützt werden Bitcoin, Litecoin, Ether und Monero. Einer der Künstler und Organisator der Ausstellung, Pascal Boyart, sprach mit TheNextWeb über Art (r)Evolution:

„Wir hatten die Idee, eine Ausstellung in Paris zu organisieren, um mögliche Anwendungsfälle von Kryptowährungen zu zeigen und die internationalen kryptofreundlichen Künstler zu verbinden.“

Boyart fuhr fort, der Publikation zu erzählen, dass er glaubt, dass Frankreich die zentrale Drehscheibe einer neuen künstlerischen Bewegung werden könnte, die das Verhältnis zwischen Kunst und digitalen Währungen untersucht. Er ist auch optimistisch, was die potenziell weltumspannenden Auswirkungen von Krypto angeht:

„Das Aufkommen von Kryptowährungen ist nicht nur eine monetäre Revolution, es ist auch eine kulturelle Revolution.“

Neben der Möglichkeit, die Werke in digitaler Währung zu kaufen, wurden die Künstler selbst beauftragt, private Bitcoin-Schlüssel in den Werken zu verstecken. Diese Preise können von allen Teilnehmern gewonnen werden, die ein scharfes Auge haben.

Zu den Künstlern, die ihre Arbeiten in der Ausstellung zeigen, gehören: Andy Bauch, Coin Artist, Nanu Berks, Saint Phall Yom, Illies Issiakhem, Josephine Bellini, Yosh, Mark Bern, Choq und You. Die Veranstaltung ist vollständig für die Öffentlichkeit zugänglich und jeder in der Umgebung wird ermutigt, zu kommen, um die ausgestellten Kunstwerke zu genießen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Künstler von der Kryptowährung inspirieren lassen

NewsBTC hat bereits einen Bericht über den Künstler Lincoln Townley und seine Ausstellung von Werken veröffentlicht. Interessanterweise war der in LA ansässige Townley nur bereit, seine Werke mit digitalen Währungszahlungen zu verkaufen.

Noch zu Beginn dieses Jahres haben wir auch die Geschichte der Hommage eines slowenischen Bildhauers an Bitcoin erzählt. Während des Berichts wurde der Pariser Straßenkünstler Ludo auch für seine grandiosen Wandmalereien erwähnt, die den Aufstieg von Bitcoin nach dem Tod der Papierwährung darstellen.

So unerwartet es auch erscheinen mag, es scheint, dass einige Ecken der Kunstwelt daran interessiert sind, die Idee der digitalen Währungen zu übernehmen.

Bitcoin nähert sich $10.000, Cryptosoft Analysten erwarten mehr Gewinne, sobald die Barriere durchbrochen ist

13. Januar 2019

Bitcoin ist zum Zeitpunkt des Schreibens – zum ersten Mal seit März – um mehr als ein Drittel auf mehr als 9.000 $ – 9.300 $ gestiegen und ist laut Analysten auf eine weitere „Preisexplosion“ vorbereitet.

Dieser Anstieg könnte dazu führen, dass der Wert der Kryptowährung noch stärker ansteigt als 2017, als Bitcoin fast 20.000 $ erreichte. Diese positive Kursprognose steht im Zusammenhang mit der Marktaktivität, die einen enormen Anstieg der Kaufaufträge für Bitcoin verzeichnet hat – tatsächlich machen Kaufaufträge zum ersten Mal seit März 2017 über 92% der Marktaktivitäten aus, wie Cryptoslate feststellt.

„Bei so vielen Kaufaufträgen, die Druck auf den Kryptowährungsmarkt ausüben, ist eine deutliche Preisverschiebung sehr wahrscheinlich“, sagte die Website und fügte hinzu, dass ein massiver Preisanstieg „unvermeidlich“ sei.

Regulatorische Cryptosoft Unsicherheit

In der Kryptosphäre war es in letzter Zeit etwas wackelig, zum Teil wegen der Unsicherheit über die Regulierung der Cryptosoft Währung auf der ganzen Welt. So haben beispielsweise Berichte über eine Untersuchung von Cryptosoft Währungsbörsen wie Gemini und Coinbase von New Yorker Generalstaatsanwalt Eric Schneiderman die Gewinne von Bitcoin zur Monatsmitte etwas eingefroren.

Analysten sind jedoch der Meinung, dass die richtige Art von Regulierung einen Schub für die weitere Entwicklung von Bitcoin bedeuten könnte. Dies wurde von Christine Lagarde, der Leiterin des Internationalen Währungsfonds (IWF), angedeutet, die letzte Woche sagte, dass Bitcoin und die zugrunde liegende Blockchain-Technologie die Art und Weise, wie Menschen Geld sparen und investieren, verändern könnten.

„Innovationen durch den Einsatz digitaler Mechanismen müssen erforscht und gefördert werden…. Es ist also eine Kombination aus einem Rahmen, der Innovationen schützt und nicht behindert, die zu Kosteneffizienz führen können“, sagte Lagarde.

Die optimistischen Kommentare von Lagarde gingen einem Aufschwung an den Kryptowährungsmärkten voraus, in denen andere wichtige digitale Währungen die jüngsten Gewinne von Bitcoin widerspiegelten und in einigen Fällen sogar übertrafen.

„Obwohl es in Schlüsselmärkten noch immer regulatorische Bedenken gibt, scheinen sie sich zu zerstreuen“, sagte Marques. „Wenn diese Bedenken ausgeräumt werden und es noch mehr positive Bewegungen im Zusammenhang mit der Regulierung auf diesen Märkten gibt, könnte der Kaufdruck noch größer werden.“

Bitcoin Stierlauf

Eine Sache, die man beachten sollte, ist die Kryptowährung, die die psychologische Grenze von 10.000 $ überschreitet, was das Momentum von Bitcoin weiter ankurbeln wird und eine Bullenphase am Markt auslösen könnte.

„Bitcoin ist in den letzten sieben Tagen um über 15% gestiegen und es gibt klare Anzeichen dafür, dass der Bull Run wieder da ist. In den letzten Monaten hat Bitcoin fast drei Viertel seines Wertes verloren, aber jetzt sehen Investoren auf breiter Front viel Wert und die Marktkapitalisierung steigt rapide an“, sagte Oliver Isaacs, ein Berater für Blockketten und Kryptowährungen, dem Independent. „Bitcoin ist auf dem besten Weg zu $10.000 und die Volumina, Kaufaufträge und Momentum-Oszillatoren deuten alle darauf hin.“

Diese Perspektive wird auch von anderen in der Branche geteilt. Laut Blue Line Futures-Präsident Bill Baruch, der mit CNBCs „Trading Nation“ sprach, hat Bitcoins 10.000 $-Niveau starken Widerstand bedeutet, aber sobald dieses Niveau nach oben durchbrochen ist, sieht Baruch die Münze bei 11.500 $.